Hot Sriracha Sauce von Flying Goose

Von Flying Goose gibt es diese Sriracha Sauce in der Geschmacksrichtung „hot“. Obwohl das nicht die Original Sriracha Sauce von Huy Fong Foods ist, kann man beim Anblick der Aufmachung meinen, dass der Hersteller einen genau das glauben machen möchte. Denn in nahezu identischer Verpackung unterscheidet die beiden Flaschen lediglich das aufgedruckte Tier voneinander. Während beim Original ein Hahn zu sehen ist, verwendet Flying Goose, wen wundert es, eine Gans.

Ganz schön tricky, wie ich finde. Da kann man gutwillig meinen, dass es der Wiedererkennung der Sriracha Sauce an sich dient oder behaupten, dass die Ähnlichkeit mit dem Original zu Verwechslungen beim Verbraucher und somit zu mehr Umsatz führen soll. Doch wie dem auch sei, es kommt ja auf den Geschmack an und Flying Goose ist ja mittlerweile neben Huy Fong Foods Marktführer in diesem Bereich. Da bin ich mal auf Inhalt und Geschmack gespannt!

Aufmachung und Inhalt der Hot Sriracha

Bestellt habe ich mir die Sauce auf Amazon zu einem überraschend günstigen Preis von nicht mal 10 Euro (Stand Dezember 2016) für den Doppelpack 730-ml-Flaschen. Da kann man doch schon mal nicht meckern.

Die Verpackung ähnelt, wie schon erwähnt, stark dem Original und so wundert es nicht, dass auch die scharfe Srirache Sauce von Flying Goose in der Squeeze-Flasche aus Kunststoff daherkommt und ebenfalls über einen sehr praktischen Drehverschluss mit Tröpfchendosierer verfügt.

Für den Verbraucher einfach: die Erkennung der Geschmacksrichtung an der Farbe der Kappe. Auch hier deutet der grüne Verschluss eine mittlere Schärfe nach Originalrezept an.

Inhaltsstoffe und Herkunft

Die Herkunft der Sauce war schnell geklärt, da sich der Hersteller da sehr offen gibt. Die Landesküche der Sauce ist Südostasien, das Ursprungsland aber Thailand.

Ehrlich gesagt war ich aber etwas überrascht, als ich einen Blick auf die Zutatenliste der scharfen Sriracha Sauce warf. Dass diese Saucen kein Bio-Siegel haben, war mir schon klar, aber dass ich dort mehr Zusatzstoffe als Lebensmittel vorfinde, hat mich schon etwas nachdenklich gestimmt. So findet man in der Hot Srirache Sauce von Flying Goose Chili 61%, Zucker, Knoblauch, Salz, Wasser, Essigsäure (E260), Citronensäure (E330); Xanthan (E415); Mononatriumglutamat (E621); Kaliumsorbat (E202).

Gerade Glutamat ist ja für viele bei der Wahl ihrer Lebensmittel ein No Go. Diejenigen müssen leider auch auf die Hot Sriracha Sauce verzichten, da hier der Geschmacksverstärker auf jeden Fall drin ist.

Geschmack und Schärfe

Trotz der vielen Inhaltsstoffe wollte ich es natürlich wissen und hab die scharfe Sauce von Flying Goose probiert. Ehrlich gesagt erwartete ich nach dem Lesen der Zutatenliste nicht sehr viel Geschmack, sondern eher Chemie, aber es hat sich gezeigt, dass man diesbezüglich keine Vorurteile haben sollte.

Das Öffnen der Flasche war erwartungsgemäß kinderleicht und auch die Dosierung ist sehr gut gelöst, so ist sichergestellt, dass es nicht aus Versehen zu scharf wird.

Die Konsistenz ist ähnlich wie Ketchup, und obwohl man optisch den Eindruck hat, dass sich kleine Stückchen in der Sauce befinden, ist diese nicht klumpig.

Geschmacklich war die Sauce wirklich besser als erwartet, kommt aber leider nicht an das Original heran. Ich esse wirklich sehr gern scharf und bin daher auch nicht empfindlich, deshalb musste ich bei dieser Sauce nach den ersten zaghaften Versuchen doch nachschlagen. Den Knoblauch schmeckt man zwar, er ist aber nicht aufdringlich und man hat auch nicht den ganzen Tag etwas davon.

Fazit

Die Hot Sriracha Sauce von Flying Goose schmeckt wider Erwarten nicht nach Chemie und ist von der Schärfe her eher etwas zum Eingewöhnen. Die Chilis und der Knoblauch kommen gut zur Geltung und auch für empfindliche Gaumen ist die Schärfe nach 5 Minuten wieder verflogen. Ein günstiges und gutes Produkt. Leider nicht ganz so aromatisch wie das Original und mit 5 E-Stoffen etwas industrielastig.