Wie kann man Sriracha Sauce selber machen?

Wer sich in den Geschmack der Sriracha Sauce verliebt hat, kann diese auch ganz einfach und schnell selber machen. So dauert es zwar bis zu einer Woche, bis man seine fertige Sauce auf dem Essen hat, die reine Arbeitszeit ist jedoch mit ca. einer halben Stunde mehr als überschaubar.

Wir zeigen dir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie du bei der Herstellung vorgehen musst, und was es bei der Wahl der Zutaten zu beachten gilt.

Was benötige ich, um Sriracha Sauce selber machen zu können?

Folgende Zutaten benötigst du für deine Sauce:

250 g Chilischoten
1 – 2 Knoblauchzehen
1 – 2 EL Zucker
50 ml Essig
2 – 4 TL Salz
50 ml Wasser

Doch stopp, bevor du jetzt gleich in den Supermarkt läufst, lies noch kurz, welche Tipps wir dir mit auf den Weg geben wollen.

Auf zum Einkaufen – das musst du beachten!

Wer seine Sriracha Sauce selber machen will, sollte auf keinen Fall an den Zutaten sparen.

1. Die Chilischoten
Hier solltest du am besten reife, rote Jalapeños nehmen. Da diese leider nicht im Supermarkt zu bekommen sind, wirst du auf eine Alternative ausweichen müssen, kannst dir aber überlegen, ob du für die kommenden Sriracha Saucen deine Jalapeños selbst anbaust. Die Samen dafür kannst du einfach und bequem auf Amazon bestellen.

Greife bei der Wahl der Alternativen nicht auf grüne Jalapeños zurück. Diese reichen bei Weitem nicht an den Geschmack der roten heran und reifen auch nicht mehr nach. Wähle daher lieber Pepperoni oder Serrano Chilis.

2. Der Knoblauch
Auch hier solltest du nicht sparen, da darf es gern der etwas preisintensivere aus Spanien sein.

3. Der Zucker
Hier eignet sich am besten Rohrzucker. Sollte dieser gar nicht zu bekommen sein, tut es notfalls auch gewöhnlicher Haushaltszucker.

4. Der Essig
Besonders bei der Wahl des Essigs kann man mit dem Geschmack der Sriracha Sauce spielen. So sollte man hochwertige Sorten wie Balsamicoessig oder auch Essig mit Fruchtgeschmack wählen. Wer keine Experimente mag, kann natürlich gern auf Tafel- oder Apfelessig zurückgreifen.

5. Das Salz
Hier bedarf es keiner Besonderheit: Kochsalz oder Jodsalz genügt hier völlig den Ansprüchen.

Sriracha Sauce selber machen – los geht’s

Köpfe zuerst die Chilischoten und entferne den Samen. Schäle die Knoblauchzehen und gebe diese zusammen mit den Chilis sowie Salz und Zucker in den Mixer. Fülle die Masse anschließend in sterile Einmachgläser und lasse das Ganze 3 bis 5 Tage gären.

Nach dieser Zeit wird die Masse erneut in den Mixer gegeben und zusammen mit dem Essig gut vermischt. Gebe dann nach und nach nur so viel Wasser dazu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Anschließend gibst du die Masse durch ein Sieb in einen Topf und erhitzt alles, bis es köchelt. Unter Umrühren kannst du nun noch einmal mit Salz und Zucker die Sriracha Sauce abschmecken und in saubere Einmachgläser füllen.

Schon ist deine Sriracha Sauce fertig und ca. 6 Monate haltbar! Wir wünschen guten Appetit!